Pip Forex

Pip (Percentage in Point), Pl. Pips, ist eine wichtige Größe beim Forex-Trading und zeigt die kleinstmögliche Veränderung des Wechselkurses eines Währungspaars d.h. des Preises einer Währung bezogen auf eine andere Währung. Die meisten Wechselkurse (wie z.B.EUR/USD) werden als eine einstellige Zahl mit vier Dezimalstellen (Nachkommastellen) dargestellt.

Der Wechselkurs von EUR/USD kann z.B. 1,6543 betragen. Wenn in diesem Beispiel der Wechselkurs auf 1,6544 steigt bzw. auf 1,6542 fällt, dann bedeutet dies eine Änderung jeweils um ± einen Pip. Es gibt Währungspaare, die beim Forex-Trading üblicherweise nur zwei Dezimalstellen aufweisen, das sind v.a. Währungspaare mit der japanischen Währung, dem Yen. In diesem Fall würde ein Pip die Veränderung um 0,01 beim Wechselkurs bedeuten.

Der Pip an einem Beispiel erklärt

An einem Beispiel erklärt: Wenn beim Währungspaar EUR/Yen der Wechselkurs 138,12 beträgt, dann ist eine Veränderung in der zweiten Nachkommastelle die Veränderung um einen Pip. Bei manchen Brokern wird in den Zehntels der Pips gerechnet, diese kleinere Einheit besitzt keine spezielle Bezeichnung.

Bei den Pips geht es um geringfügige Größen, denn die Wechselkurse ändern sich i.d.R. nur in sehr kleinen Schritten. Damit ein Trader nennenswerte Gewinne erzielen kann, handelt er gleich mit größeren Geldsummen, die in Lots gemessen werden.

  • Ein Pip ist die kleinstmögliche Veränderung des Wechselkurses (±1 an der 5. Stelle der Zahl);
  • Manche Broker rechnen in Zehnteln von einem Pip.

Schreibe einen Kommentar