Kostenloses Girokonto

Ein Girokonto ist ein Bankkonto, welches dem Zahlungsverkehr dient. Der Nutzer eines Girokontos kann Zahlungen empfangen und durch Überweisung oder die Erteilung einer Genehmigung zum Lastschrifteinzug veranlassen. Kostenlos ist ein Girokonto, wenn die Bank für seine Nutzung kein Entgelt erhebt.

Damit der Kunde das Bankkonto vollkommen unentgeltlich nutzen kann, muss er unterschiedliche Bedingungen erfüllen. Neben den für alle Kunden gültigen Tarifen bieten die meisten Geschäftsbanken jungen Menschen und Studierenden ein kostenloses Girokonto an. Die Kostenfreiheit des Girokontos schließt die Bankkarte nicht immer mit ein.

Das kostenlose Girokonto der Frankfurter Sparkasse von 1822

Die Frankfurter Sparkasse von 1822 gehört zu den wenigen Sparkassen, deren Kontomodelle bundesweit zur Verfügung stehen. Sie bietet die Kontovarianten PrivatKonto Aktiv und PrivatKonto Premium kostenlos an, sofern der monatliche Geldeingang mindestens 1200 beziehungsweise 3000 Euro beträgt. Des Weiteren müssen Kontoinhaber für die Gebührenfreiheit alle Buchungen online vornehmen und sich mit fünf Ein- oder Auszahlungen je Monat begnügen, da für beleghafte Überweisungen und zusätzliche Barverfügungen Entgelte anfallen.

Das kostenlose Girokonto der Postbank

Das Konto GiroPlus der Postbank ist bei einem unbaren Zahlungseingang ab 1000 Euro je Monat kostenlos, für die Bankkarte fällt jedoch eine Jahresgebühr an. Die Postbank gehört zu den wenigen Geldinstituten, die auch bei beleghaften Buchungen auf die Erhebung eines Zusatzentgelts verzichten und auch die Anzahl der kostenfreien Bargeldverfügungen nicht begrenzen. Für Auslandsreisen empfiehlt sich die zusätzliche Einrichtung einer SparCard, welche zehn kostenfreie Abhebungen im Ausland je Jahr ermöglicht.

Comdirect

Die Comdirect-Bank ist die Tochter der Commerzbank. Sie bietet ein kostenfreies Girokonto ohne Mindestgeldeingang an und gibt auch die Girocard (Bankkarte) und die Visa-Kreditkarte ohne Berechnung von Gebühren aus. Selbst die Bargeldversorgung im Ausland erfolgt mit der Visa Card der Comdirect-Bank unentgeltlich.

Ing-Diba

Die Bank Ing-Diba bietet ein kostenloses Girokonto ohne Mindestgeldeingang an und stellt auch die Girocard (Bankkarte) und eine Kreditkarte kostenlos zur Verfügung. Die Kostenfreiheit gilt auch, wenn der Kunde der Bank beleghafte Überweisungen über den Postweg einreicht.

Sparda-Banken

Die regionalen Sparda-Banken sind rechtlich unabhängig, so dass ihre Entgeltregeln für das Girokonto in Details abweichen können. Grundsätzlich ist das Girokonto gratis, wenn es als Gehaltskonto und online geführt wird, ein Mindestgeldeingang ist nicht vonnöten. Ob beleghafte Überweisungen und die Bankkarte mit einem Entgelt belegt werden, richtet sich nach den Bestimmungen der regionalen Sparda-Bank. Bei den meisten Sparda-Banken ist der Erwerb mindestens eines Genossenschaftsanteils Voraussetzung für die Kontoeröffnung.

PSD-Banken

Die PSD-Banken führen ein Girokonto unentgeltlich, wenn der Kunde Mitglied der Genossenschaftsbank ist. Die regionalen PSD-Banken sind rechtlich selbstständig und berechnen teilweise Gebühren für beleghafte Überweisungen und für die Bankkarte.

Schreibe einen Kommentar