Forex Währungspaare

An der Forex, so wird die Devisenbörse in Fachkreisen ebenfalls genannt, werden keine einzelnen Währungen gehandelt, sondern immer Währungspaare.

Was ist ein Währungspaar im Forex Handel?

Der Währungshandel kann als eine Art von Tauschgeschäft betrachtet werden. Wird eine Währung gekauft, muss immer auch eine andere Währung verkauft werden. Ein Währungspaar besteht generell aus einer Basiswährung und einer Kurswährung. Die Basiswährung wird im Rahmen einer Devisentransaktion gekauft und die Kurswährung im Gegenzug dazu verkauft. Die Basiswährung ist die erstgenannte Währung, während die Kurswährung an zweiter Stelle steht. Im Falle von EUR/USD ist der Euro die Basiswährung und der US-Dollar die Kurswährung. Das EUR/USD-Kurs definiert dementsprechend, welche Summe an US-Dollar für einen Euro bezahlt werden muss. Währungspaare können in FX-Majors und FX-Crosses eingeteilt werden.

FX-Majors Definition & Erklärung

Zu den sogenannten FX-Majors, zählen Währungspaare, die sehr häufig gehandelt werden. Durch den extrem hohen Umsatz, der bei diesen Währungspaaren zugrunde liegt, entsteht unter anderem eine sehr hohe Liquidität, was unter anderem zur Folge hat, dass die sogenannten Spreads sehr klein werden. Unter dem Spread versteht man die Differenz zwischen dem Verkaufs- und Ankaufspreis eines Finanzinstruments. Durch einen niedrigen Spread können auch sehr kurzfristig angelegte Handelsstrategien Sinn ergeben. Umsatzstark sind in erster Linie Währungspaare, welche die Währungen der bedeutendsten Finanzplätze und Wirtschaftsräume beinhalten. Dazu zählen mit Sicherheit der US-Dollar mit dem Kürzel USD, der Euro, der in Kurzform als EUR bezeichnet wird, der Japanische Yen, kurz JPY, das Britische Pfund, kurz GBP sowie der Schweizer Franken mit dem Kürzel CHF. Das Währungspaar EUR/USD ist mit Abstand das umsatzstärkste Paar.

 

Weitere umsatzstarke FX-Majors sind:

WährungspaarBezeichnung
USD/JPYGopher
GBP/USDCable
USD/CHFSwissy
USD/CADLoonie
AUD/USDAussie

FX-Crosses Definition & Erklärung

Zu den sogenannten FX-Crosses zählen alle Währungspaare, bei denen der US-Dollar weder Basis- noch Kurswährung ist. Die Unterscheidung in FX- Majors und FX-Crosses stiftet in erster Linie deshalb Sinn, weil der US-Dollar immer noch als der wichtigste Umsatztreiber im Devisenhandel betrachtet werden kann.

FX-Crosses, die den Euro als Währung beinhalten, warten in diesem Segment in aller Regel noch mit den höchsten Umsätzen auf. Die Spreads sind bei den FX-Crosses teilweise wesentlich höher als bei den FX-Majors, wodurch nicht jede Handelsstrategie möglich wird. Relativ umsatzstarke FX-Crosses sind:

  • EUR/JPY
  • EUR/GBP
  • EUR/CHF

Zusammenfassung Forex Währungspaare

  • Ein Währungspaar besteht immer aus einer Basis- sowie aus einer Kurswährung
  • Unterteilung der Währungspaare in FX-Majors und FX-Crosses
  • FX-Majors sind wesentlich umsatzstärker als FX-Crosses
  • Die Spreads der FX-Majors sind in aller Regel niedriger als die Spreads der FX-Crosses

 

Schreibe einen Kommentar