Kreditsicherheiten - welche gibt es? (Arten)

Bei der Vergabe von Krediten werden von Banken oftmals Sicherheiten verlangt, welche den zu vergebenden Kredit absichern sollen. Welche Kreditsicherheiten gibt es?



Langfristige Geld- oder Wertanlagen

Bei dieser Form der Sicherheit können Bankkunden zur Besicherung ihres Kredites vorhandene Geldanlagen wie Lebensversicherungen, Bausparverträge oder andere Formen der Geldanlage mit festem Gegenwert als Sicherheit erbringen. Wird die Sicherheit von der Bank akzeptiert lässt sie sich in der so genannten Zession in die bestehende Geldanlage eintragen um somit den ersten Zugriff auf diesen Gegenwert zu erhalten. Ist der Kunde nicht mehr in der Lage den Kredit zu bedienen kann die Bank nun diese Geldanlage auflösen und mit diesem Geldgewinn die Rückstände und den Kredit ausgleichen.

  • Langfristige Geldanlagen
  • Kein Zugriff auf die Geldanlage für die Laufzeit des Kredites

Grundstücke oder Immobilien als Sicherheit

Bei dieser Form der banküblichen Sicherheit muss der Kreditnehmer über Grundbesitz oder Wohneigentum verfügen. Wird diese Sicherheit von der Bank akzeptiert lässt sich diese in das Grundbuch eintragen um einen direkten Zugriff auf die Sicherheit zu erhalten. Kann der Kreditnehmer den Kredit nicht mehr bedienen kann die Bank die Immobilie oder das Grundstück zum Verkauf stellen und somit den noch ausstehenden Kreditbetrag begleichen.

  1. Eintrag ins Grundbuch
  2. Verkauf der Immobilie oder des Grundstücks nur mit Zustimmung der Bank möglich

Die Bankbürgschaft

Vor allem bei Kleinkrediten wird eine Bürgschaft ebenfalls von den Kreditinstituten als Sicherheit akzeptiert. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der eigentliche Kreditnehmer nicht über eine ausreichende Bonität für einen Kreditvertrag verfügt. Bei der Bürgschaft muss eine weitere Person als Bürge für den Kredit auftreten und mit in den Kreditvertrag aufgenommen werden. Der Bürge haftet dabei mit seinem eigenen Vermögen für die Kreditvergabe und muss den Kredit bedienen, sollte der ursprüngliche Kreditnehmer dazu nicht mehr in der Lage sein. Aus diesem Grund muss ein Bürge ebenfalls über eine gute Bonität und über keinerlei Einträge in die Schufa verfügen.

  • Bürge haftet für den Kredit
  • Bürge muss bankübliche Bonitätskriterien erfüllen


Auto, Motorrad und landwirtschaftliche Fahrzeuge

In seltenen Fällen nehmen Banken auch Fahrzeuge als Sicherheit für einen Kredit an. Dies geschieht jedoch in der Regel nur bei [b]Fahrzeugfinanzierungen[/b]. Hierbei behält die Bank bis zur endgültigen Abzahlung des Kredites den Fahrzeugbrief zurück und tritt als Besitzer des Fahrzeuges auf. Kann der Kreditnehmer den Kredit nicht mehr bedienen kann die Bank das Fahrzeug einziehen und dieses wieder verkaufen. Der Erlös kann genutzt werden um den Kreditbetrag abzulösen.

AUTOR

Fabian Simon

Erste Aktien-Trades im Alter von 14 Jahren, kaufmännische Ausbildung, Studium im Wirtschafts-Bereich. Auf FInanz-Liga.de teile ich mein angesammeltes Finanz-Wissen. Verständlich & ehrlich!

mehr...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Warning: Declaration of HorizontalMenuWalker::end_el(&$output, $item, $depth) should be compatible with Walker_Nav_Menu::end_el(&$output, $item, $depth = 0, $args = Array) in /home/www/finanz/wp-content/themes/ffs/framework/helper/HorizontalMenuWalker.php on line 12

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /home/www/finanz/wp-includes/functions.php on line 3315